Hier erfahren Sie alles über die Weiterentwicklung von KMS Quattro

  • Neu werden bei den KMS Objekten der QR Code im KMSweb angezeigt und können direkt auf einem Etiketten Drucker ausgedruckt werden. Diese können dann an den Komponenten (z. Bsp. Server, Switche usw.) vor Ort (RZ) angebracht werden.

    Anhand einem Handscanner können diese Komponenten vor Ort eingelesen und werden mittels dem Scan Agent und der Basisstation (welches auf Ihrem PC installiert ist) im KMSweb direkt grafisch mit allen seinen Attributen angezeigt.

    Wenn einer Schnittstelle zu einer CMDB besteht, werden Änderungen zwischen der KMS Quattro Applikation und der CMDB grafisch im KMSweb hervorgehoben. Ebenfalls können mehrere QR Codes in der KMS Quattro Applikation generiert werden z. Bsp. pro Standort und vordefinierten Komponenten.

    Bei Störungen muss schnell reagiert werden, mit dieser Erweiterung können sie produktiv und effizient handeln.
  • Im KMSweb werden neu die Verteiler (19" Schränke und VS83 Verteiler usw.) grafisch dargestellt. Ab sofort können nun auch Patchungen im KMSweb erstellt werden.
  • Unsere Kunden setzen vermehrt Schnittstellen (WEB Interface) zu RZMDB's ein, um Daten aus dem KMS Quattro abzugleichen. Die Daten können auch als CSV File über einen beliebigen Internet Browser generiert und abgespeichert werden.
  • Ab sofort können alle Switch Patchungen im KMS Quattro automatisch generiert werden. Bei den Switch Port's kann in der externen Bezeichnung die Gegenseite definiert werden. KMS Quattro liest via SNMP Abfrage diese Informationen aus und erstellt automatisch alle Patchungen im KMS Quattro. Die Informationen werden detailliert in einem Report ausgegeben.
  • Neu kann auf allen Abgängen von eingesetzten Aktivkomponenten im KMS Quattro eine Wegverfolgung gestartet werden. D. h., bei einem Störungsfall z. Bsp. bei einem Server, können so alle betroffenen Switches bestimmt werden. Die Informationen werden täglich mit der PDB des Kunden abgeglichen.
  • Die immer häufiger eingsetzte IP-Telefonie kann neu im KMS Quattro entsprechend importiert werden. D. h., es werden automatisch neue IP-Telefone im KMS Quattro erstellt (sofern nicht schon vorhanden) und mit der dazugehörigen MAC-Adresse und der Ruf-Nr. abgefüllt. Das ganze wird weiterhin mit einem Report dokumentiert.
  • In Rechenzentren (RZ's) werden immer häufiger steckbare Steckdosenleisten in Stromschienen bei 19" Schränken für die Stromversorgung der Aktivkomponenten verwendet. Im KMS Quattro werden neu die Steckdosenleisten (je nach Polleiterabgriff) beim einsetzen im 19" Schrank, die einzelnen Steckdosen mit dem Lastschalter und der entsprechenden Stromschiene automatisch verkabelt.
  • Alle Aktivkomponenten (Switch, Server Router usw.) werden über die Hostnamen mittels NSLOOKUP mit der dazugehörigen IP - Adresse automatisch abgefüllt. Der Abgleich wird mit einem Report gestartet und dokumentiert.
  • Immer mehr gewinnen Internet-Browser an Bedeutung, um auch über entsprechende Schnittstellen (Tomcat) übergreifend direkt auf Applikationen zuzugreifen.

    Mit KMSweb haben Sie die Möglichkeit über einen Internet-Browser (z.Bsp. Internet-Explorer oder Firefox) auf die KMS Quattro Applikation benutzer- und passwortgesteuert zuzugreifen.
    Somit ist der Zugriff auf Informationen aus der KMS Quattro Datenbank von überall möglich und gewährleistet.
  • KMS Quattro ist neu auch unter SuSE Linux > 7.3 sowie RedHat und aktuell auch CentOS erhältlich.
  • Im aktuellen Release steht eine neue Schnittstelle zur Aastra NeXspan 500 für den Rufnummer- und Personenabgleich zur Verfügung. Weitere Schnittstellen zu Siemens Hicom, HiPath und Ericsson MD110 sind bereits vorhanden.
  • Ein weiterer Feature ist der Komponentenaustausch. Im stetigen Wandel der aktiven Netzwerkkomponenten werden diese häufig ersetzt. KMS Quattro übernimmt die bereits bestehenden Patchungen der alten in die neuen Aktivkomponenten, ohne mühsames umpatchen.
  • KMS Quattro Version 4.0 ist ab sofort erhältlich, unter anderem stehen neu folgende Feature's zur Verfügung:

    - Erweiterte SNMP Funktionen (abfragen und konfigurieren) der eingesetzten Aktivkomponenten im Netzwerk.
    - Erweiterte Benutzerverwaltung (individuelle Zugriffsrechte der eingesetzten KMS Objekte)
    - Verwaltung der Klimaleistung BTUs in 19" Schränken
    - Verwaltung der Stromleistung von Power Supply's in 19" Schränken

  • Schnittstelle KMS Quattro - Ky2help
    Stammdatenverwaltung der eingesetzten Hardware im IT-Services.
    (Daten werden über einen transparenten Gateway und Web-Server ausgetauscht)

    - Inventar-Nr.
    - Serien-Nr.
    - Platformname
    - Hersteller
    - Typ
    - Standort
    - usw.


Wir werden Sie laufend über die Neuigkeiten vom KMS Quattro informieren.


Nach oben